WIDEX-BLOG
Welche Hörgeräte-Arten gibt es?

Welche Hörgerätearten gibt es?

Veröffentlicht01-12-2020
Aktualisiert28-01-2021

Moderne Hörgeräte sind in verschiedenen Modellen und Ausführungen erhältlich. Die Wahl des richtigen Hörgeräts hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. Welche das sind und welche Hörgerätearten es gibt, erfahren Sie hier.

Welches Hörgerät ist das richtige für mich?

Diese Frage kann pauschal nicht beantwortet werden, denn die Wahl des richtigen Hörgerätemodells hängt von diversen Faktoren ab. Dazu gehören zum Beispiel:
  • Der Grad Ihrer Hörminderung
  • Die Abmessungen Ihres Ohres und Ihres Gehörganges
  • Ihre individuelle Bedürfnisse und Wünsche, z. B. hinsichtlich der Bedienung
Für eine optimale Beratung und auf Sie individuell zugeschnittene Hörgeräteversorgung, sollten Sie einen Hörakustiker aufsuchen. Fachgeschäfte in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Welche Hörgerätearten gibt es?

Hörsystem-Modelle lassen sich grob in zwei Typen einteilen:

PASSION-woman-back-2-behind-the-ear-hearing-aid             CIC_MICRO-woman-back-in-the-ear-hearing-aid

               Hinter-dem-Ohr-Geräte                                                            Im-Ohr-Geräte

Was sind Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte (HdO)?
Wenn Sie einen starken Hörverlust oder kleine Gehörgänge haben, sind Hinter-dem-Ohr-Hörgeräte (HdO) eine perfekte Lösung. Ein HdO-Gerät ist im Wesentlichen zweigeteilt in das Hörgerät selbst, das hinter dem Ohr sitzt, und ein Ohrpassstück, das so geformt ist, dass es ins Ohr passt. Es gibt Standard-Ohrstücke und maßgefertigte. Ein maßgefertigtes Ohrpassstück wird auf Grundlage einer Silikonabformung des Außenohrs und des Gehörgangs des Kunden individuell angefertigt.

Der verstärkte Schall vom Hörgerät wird durch einen Schlauch zum Ohrpassstück geleitet und durch einen Schallkanal im Ohrpassstück weiter ins Ohr.

Im HdO-Hörgerät sind alle elektronischen Komponenten im Gehäuse hinter dem Ohr untergebracht und sie sind in verschiedenen Größen, Formen und Farben erhältlich. Im Allgemeinen ist das Hörsystem umso größer, je mehr Leistung es liefern muss, da dies eine größere Batterie und einen größeren Hörer erfordert. Bei den meisten HdO-Geräten können Sie die Lautstärke leicht regeln und zwischen verschiedenen Programmen auswählen.
RIC-Hörgeräte - eine spezielle Form
Eine spezielle Form der HdO-Hörgeräte sind die Ex-Hörer oder Empfänger-im-Ohr (englisch Receiver-in-the-channel (RIC)-Hörgeräte. Sie ähneln in Form und Ausführung den HdO-Hörgeräten. Sie sind jedoch kleiner als klassische HdO-Hörgeräte und sitzen fast unsichtbar hinter dem Ohr.

Bei RIC-Hörgeräten verbindet ein dünnes Kabel das Gehäuse mit einem ausgelagerten Hörer (Lautsprecher) in einem maßgefertigten Ohrpassstück. RIC-Geräte sind für minimalen bis an Taubheit grenzenden Hörverlust geeignet.
Was sind Im-Ohr-Hörgeräte?
Das Hauptmerkmal von Im-Ohr-Geräten (IdO) ist, dass sich alle elektronischen Komponenten des Gerätes innerhalb der Kunststoffschale befinden, die im Gehörgang getragen werden. Bei der Anpassung eines IdO-Hörgeräts wird die Schale an die Form Ihres Ohres angepasst.

Das Mikrofon und das Batteriefach befinden sich auf der Frontplatte, die an der Ohröffnung positioniert ist. Der Hörer befindet sich im Gehörgang und wird häufig durch einen Cerumenschutz geschützt, der verhindert, dass Ohrenschmalz den Hörer verstopft.

Das kleinste Modell ist ein Komplett-im-Gehörgang (englisch Completely-in-canal)-Hörgerät (CIC). Dieses Modell wird tief im Gehörgang getragen, so dass es fast unsichtbar ist. Ein kleiner Ziehfaden an der Vorderseite des Gerätes erleichtert das Herausziehen aus dem Gehörgang. CIC-Hörgeräte sind eine gute Wahl, wenn Sie einen leichten bis mittelschweren Hörverlust haben und ein sehr kleines, diskretes Hörgerät suchen. Diese Hörgeräte sind eines der kleinsten Hörgerätemodelle auf dem Markt. Sie nutzen die natürliche Form des Ohres, um den Schall zu lokalisieren. Eine maßgefertigte Schale wird so gefertigt, dass sie tief in Ihre Gehörgänge passt, wodurch sie ein praktisch unsichtbares Hörgerät wird.
Vollautomatisch klarer und natürlicher Klang
Alle Widex Im-Ohr-Hörgeräte (IdOs) und Completely-in-Canal-Hörgeräte (CICs) sind vollautomatisch - so können Sie mit minimalen oder gar keinen Eingriffen klare und natürliche Klänge hören.

Wie auch bei den Hdo-Geräten besteht ein Zusammenhang zwischen der Verstärkungsleistung und der Größe des Gerätes. Im Allgemeinen eignen sich CIC-Geräte nur für leicht- bis mittelgradige Hörminderungen. Das liegt daran, dass ihre Batterie recht klein ist und der Hörer nur einen begrenzten Ausgangsschalldruckpegel liefern kann. Ein Vorteil von CIC-Geräten ist jedoch, dass die natürliche Fähigkeit des Außenohres, Schall aufzunehmen, erhalten bleibt. Dies bietet zusätzliche Verstärkung bei hohen Frequenzen und unterstützt die Lokalisierung von Schallquellen.