WIDEX-BLOG
Künstliche Intelligenz in Hörgeräten

Wie Sie von künstlicher Intelligenz in Hörgeräten profitieren

Veröffentlicht20-01-2021
Aktualisiert28-01-2021

Künstliche Intelligenz ist in vielen Bereichen unseres Alltags angekommen und hat bereits ein breites Spektrum an Konsum- und Industrieprodukten verändert. Nun ist sie dabei, die Technologie in Hörsystemen auf ein neues Level zu heben. Wie Sie künstliche Intelligenz für die Klangoptimierung Ihrer Hörgeräte in Echtzeit nutzen, verraten wir Ihnen hier.

Widex ist der erste Hörgeräte-Hersteller, der künstliche Intelligenz (KI) in Echtzeit einsetzt, um ein verbessertes, noch natürlicheres und für den Nutzer personalisiertes Hörerlebnis zu schaffen. „Durch den Einsatz von künstlicher Intelligenz in Form eines Machine-Learning-Verfahrens lernt ein Hörgerät, die Präferenzen seines Nutzers in verschiedenen Hörumgebungen kennen. Damit gibt es dem Träger eine größere Kontrolle, um facettenreiche Klangsituationen auf die individuelle Hörintention abzustimmen,“ sagt Lise Henningsen, Leiterin Audiologie, Widex AS Dänemark.

„Widex profitiert von den Erfahrungen des jahrelangen Einsatzes der Machine Learning-Technologie, die andere Hörsystem-Hersteller in dieser Form noch nicht etabliert haben. Das ist ein wesentlicher Baustein dafür, dass Widex einen so natürlichen Klang ermöglicht.“ 

So nutzen Sie künstliche Intelligenz in Hörgeräten

Über die Funktion SoundSense Learn stellt Widex seinen Nutzern über A-B-Vergleiche zwei unterschiedliche Klangeindrücke für die aktuelle Hörsituation zur Verfügung. Der Nutzer wählt die Variante aus, die dem aktuellen Hörwunsch mehr entspricht. SoundSense Learn verwendet dafür drei verschiedene Parameter: Niedrige, mittlere und hohe Frequenzen können jeweils in 13 verschiedenen Ebenen angepasst werden. So kann die facettenreiche Klangwelt der Nutzer in mehr als 2.000 verschiedenen Einstellungen abgebildet werden.

Während manuell rund 2,4 Millionen Vergleiche benötigt würden, um zum gewünschten Klangerlebnis zu gelangen, erlernt SoundSense Learn durch die Leistung der Machine-Learning-Algorithmen in lediglich 15 Vergleichen die optimale Einstellung für den Nutzer in der jeweiligen Hörsituation.

Mit SoundSense Learn schafft das Hörgerät eine personalisierte Hörsituation, die die individuellen Erwartungen des Hörgeräte-Trägers erfüllt. Die Nutzer können diese gewählten Einstellungen im Smartphone als individuelle Programme speichern und bei Bedarf selbst aktivieren, zum Beispiel bei der Arbeit, im Supermarkt, in der Küche, beim Musizieren o.ä.

80 Prozent der Nutzer empfehlen SoundSense Learn weiter

„Unsere Studien zeigen, dass Hörsystem-Nutzer eine signifikante Präferenz für personalisierte Einstellungen haben, die durch Künstliche Intelligenz und Machine-Learning identifiziert wurden. 80 Prozent der Nutzer würden unsere SoundSense Learn-Funktion anderen Hörgeräteträgern empfehlen“, ergänzt Lise Henningsen. Mit Künstlicher Intelligenz ausgestattete Hörgeräte können unser tägliches Leben enorm erleichtern. Sie sind vergleichbar mit Hearables, die einen wichtigen Beitrag zur Technologisierung des Alltags leisten, so wie es virtuelle Assistenten oder Smart Watches tun, bekräftigt Lise Henningsen.

Die SoundSense Learn-Technologie ist unter anderem in unserer neuesten Hörgeräte-Serie WIDEX MOMENT erhältlich. Mehr zu WIDEX MOMENT erfahren Sie hier.