Das moderne Hörsystem

stageimage

Moderne Hörgeräte sind klein und schick

Moderne Hörsysteme können heute viel mehr als nur Schallsignale verstärken. Mit Hörsystemen der neuesten Generation erleben Sie ein Hörgefühl nahe dem natürlichen Hören und Verstehen.

Auch im Design sind moderne Hörsysteme am Puls der Zeit und haben nichts mehr mit ihren Vorgängermodellen gemein und lassen sich vielfach sogar kabellos mit dem Smartphone, dem Fernseher oder sonstigen Audiosystemen verbinden.


Hören nach dem Vorbild des natürlichen Gehörs 

Seit Jahrzehnten erforscht Widex den menschlichen Hörsinn, um mit jeder neuen Hörsystem-Generation der Genialität des natürlichen Hörens einen entscheidenden Schritt näher zu kommen. Mit seinen neuesten Hörsystem-Generationen Unique und Beyond hat Widex maßgebliche Meilensteine auf dem Weg zum natürlichen Hören mit Hörsystemen gesetzt.

Authentisches Erfassen der Hörumwelt:  Widex setzt mit einer linearen Eingangsdynamik, einer hohen Frequenzauflösung sowie einer hohen Bandbreite höchste Maßstäbe für den Erhalt der Natürlichkeit von Eingangssignalen und gewähren bereits ab der Schallanalyse Echtzeit-Prozesse. Die Analyse-Funktion bildet eine einzigartige Basis für die differenzierte Verarbeitung von Sprache, Nutz- und Störschall. 

Müheloses Hören und Verstehen: Die Signalverarbeitung in den Hörsystemen orientiert sich an der Funktionsweise der Cochlea un erhält sowohl frequenz- und pegelspezifische als auch zeitliche Eigenschaften der akustischen Signale. Das Kompressionssystem gewährleistet, dass ein großer Dynamikbereich von leise bis laut komfortabel hörbar ist. Für ein müheloses Hören werden störende Geräusche reduziert oder eliminiert und Sprache gut hörbar angehoben. Nutzschall bleibt dabei stet erhalten. Dem mühelosen Hören dient zudem eine intelligente Universal-Automatik, die alle Funktionen des Hörsystems zur Verarbeitung von Sprache und Störschall perfekt für die jeweilige Hörsituation konfiguriert.

360°-Orientierung und Entfernungshören: Ein maßgeblicher Faktor für ein natürliches Hörgefühl ist es, einschätzen zu können, aus welcher Richtung ein Geräusch kommt und in welcher Entfernung es sich befindet. Die Premium-Hörsysteme Beyond udn Unique kombinieren dazu mehrere Technologien entsprechend dem natürlichen Gehör. Wesentlich hierfür ist die Berücksichtigung des sogenannten Kopfschatteneffekts, der durch die detailgetreue Verarbeitung in 15 Frequenzbändern seine Wirksamkeit zeigt. Ein weitere Schlüsseltechnologie hierfür ist ein 15-Kanal-Mehrfachmikrofonsystem. Eine große Hörweite bei der Kompression gibt zudem Aufschluss über die Intensität bzw. die Entfernung der Schallsignale.

Unterstützung des selektiven Hörens: Es kostet ein erhöhtes Maß an Aufmerksamkeit, sich in geräuschvoller Hörumgebung zu unterhalten. Widex unterstützt das selektive Hören mit einer binauralen (beidohrigen) Signalverarbeitung auf Basis psychoakustischer Modelle. Die Hörsysteme können sich seitendifferent einstellen - je nachdem von welcher Seite Sie gerade angesprochen werden. Das Hörsystem, das dem Gesprächspartner zugewandt ist, hebt Sprache an, das andere senkt die Geräuschkulisse ab. Dies erleichtert dem Nutzer, den jeweilien Gesprächspartner aus Stimmengewirr herauszuhören.

Maßgeschneidertes Hören: Mit der Erfindung der integrativen Signalverarbeitung ermöglicht Widex die präzise Abstimmung der Signalverarbeitung auf die persönlichen Hörbedürfnisse des Hörgeräte-Trägers. Die individuelle Hörkurve des Kunden wird im Hörsystem hinterlegt. Das Hörsystem erstellt unglaubliche 32.000 Mal/Sek. ein akustisches Abbild schnell wechselnder Hörumgebungen und stellt sich je nach Hörsituation automatisch präzise auf das individuelle Hörvermögen des Hörgeräte-Trägers ein. Die Sound-Class-Technoloy ermöglicht zudem, dass persönliche Vorlieben des Hörgeräte-Trägers für mehr Hörkomfort oder mehr Hörbarkeit berücksichtigt werden.


Hören mit Hörsystemen ist fast unsichtbar

Die aktuellen Hörsysteme von Widex sind so klein und leicht, dass man sie kaum bemerkt. Die formschön geschwungenen Gehäuse verbergen sich komplett hinter dem Ohr. Zusätzlich zur Kleinheit setzt Widex bei seinen Hörsystemen ausdrucksstarke Akzente mit edlen und attraktiven Farbkonzepten. 


Direkt im Ohr oder lieber dahinter? - Hörsysteme gibt es in unterschiedlichen Bauformen

Bei Hörsystemen unterscheidet man zwei Bauformen: Im-Ohr-Geräte (IdO) und Hinter-dem-Ohr-Geräte (HdO). HdO-Systeme werden hinter dem Ohr positioniert und sind durch einen kleinen Schlauch mit dem Ohrpassstück verbunden. IdO-Hörsysteme unterscheiden sich von HdO-Geräten dadurch, dass sie individuell gefertigt werden und direkt im Gehörgang platziert werden. 


IdO-Hörsystem


Im-Ohr-Hörsysteme (IdO) gibt es in verschiedenen Ausführungen. Je nach Art können sie leichte bis mittlere Hörminderungen ausgleichen. 





HdO-Hörsystem

Hinter-dem-Ohr-Hörsysteme (HdO) eignen sich, je nach Modell, um leichte bis starke Hörverluste auszugleichen. Als Vorteil empfinden manche, dass die HdO-Geräte, je nach Einsatzbereich, das Ohr nicht so stark verschließen und leichter zu handhaben sind, beispielsweise beim Batteriewechsel oder Reinigen. Aufgrund der heutigen kleineren Bauform und spezieller Anpasstechnologie werden diese Systeme praktisch nicht wahrgenommen, etwa das Design-Hörsystem Widex Dream440 PASSION.




Bei der Auswahl des optimalen Hörsystems für Ihre persönlichen Anforderungen und für Ihr individuelles Profil berät Sie gerne ein Hörgeräte-Akustiker Ihres Vertrauens.