Pressemeldungen 2014

07.07.2014

Neue Hörergeneration vereint Ästhetik und Strapazierfähigkeit: Innovatives Hörer- und Otoplastikkonzept für RIC-Hörsysteme von Widex

Stuttgart, 7. Juli 2014 – Widex präsentiert ein innovatives Hörer- und Otoplastikkonzept für RIC-Hörsysteme. Die neuen Easywear-Hörer sind direkt im Kunststoffgehäuse eingegossen und fest mit der Hörerzuleitung verbunden. Durch die neue Bauform lassen sich die Hörer tiefer und unauffälliger im Gehörgang platzieren. Der Hörgeräte-Träger profitiert von erhöhtem Tragekomfort, einer noch ästhetischeren Anpassung und gesteigerter Strapazierfähigkeit.

Da der neue Hörer fest im Kunststoffgehäuse eingegossen ist, wird der Schutz vor Feuchtigkeit deutlich erhöht. Das nun im Hörergehäuse integrierte Kabel wird zusätzlich mit dem Hightech-Material KEVLAR® verstärkt, das z.B. auch in der Raumfahrttechnik eingesetzt wird. Das Material ist bekannt für seine hohe Zugfestigkeit und Dehnbarkeit auch bei hohen Temperaturen und großer Krafteinwirkung. Die Qualitätseigenschaften von KEVLAR® sorgen bei den Hörerzuleitungen für eine hohe Belastbarkeit beim täglichen Einsetzen und Herausziehen in oder aus dem Ohr. Ein besonderes Detail des neuen Hörers ist der zum Patent angemeldete, seitliche Kabelaustritt am Hörergehäuse sowie die spezielle Formgebung des Kabels mit Stabilisierungseffekt. Der seitliche Kabelaustritt führt zu einem ergonomischen Einsetzen des Hörers ins Ohr, ohne das Kabel zu belasten. Das Kabel schmiegt sich automatisch eng an das Ohr, was die Hörerzuleitung noch unauffälliger macht und den Halt im Gehörgang erhöht.

 

Maßotoplastiken speziell für kleine Gehörgänge

Das neue Hörerkonzept führt des Weiteren dazu, dass die zugehörigen Maßotoplastiken noch kleiner und unauffälliger gefertigt werden können. Dies ermöglicht die Anpassung mit S-, M- und P-Hörern selbst bei kleinen Gehörgängen. Für extrem enge Gehörgänge oder mit ausgeprägtem Knick, bei denen eine Standard-Maßotoplastik nicht umsetzbar ist, gibt es die neue, maßgefertigte Spezialotoplastik mit integrierter Faceplate. Diese wird über die CAMISHA-Fertigungstechnologie individuell gefertigt und ist in den Versionen mit S-, M- und P-Hörer sowie für HP- und SP-Hörer erhältlich.

Die Entwicklung von Widex Easywear setzt Maßstäbe für Flexibilität, Zuverlässigkeit, kosmetisch attraktive Anpassungen und eine einfache, sichere Handhabung.


(Zeichen: 2.346)

Downloads

download
Pressetext:
Neue Hörergeneration vereint Ästhetik und Strapazierfähigkeit: Innovatives Hörer- und Otoplastikkonzept für RIC-Hörsysteme von Widex
pressphoto
Komponenten des Widex Easywear Hörerkonzepts
pressphoto
Widex Easywear Hörer mit zum Patent angemeldetem, seitlichem Kabelaustritt
pressphoto
Widex Easywear-Hörer mit seitlichem Kabelaustritt