Pressemeldungen 2014

15.10.2014

Die ganze Welt fast unsichtbar im Ohr

Das neue Widex Dream CIC Micro erfüllt mit einer ca. 30 Prozent kleineren Bauform kosmetische Ansprüche auf höchstem Niveau / Widex-Botschafter Mario Adorf bei Präsentation des neuen Im-Ohr-Hörgeräts vor Ort auf dem EUHA- Kongress 2014 in Hannover

Stuttgart/Hannover, 15. Oktober 2014 – Ein Hörsystem, das nahezu im Gehörgang verschwindet und gleichzeitig Spitzentechnologie und hohen Tragekomfort vereint: Das Widex Dream CIC Micro erweitert die neueste Hörsystem-Generation im Premium-Bereich von
Widex Hörgeräte um eine neue Bauform. Damit bietet die Dream-Serie höchste Flexibilität für individuelle Ansprüche: Neben preisgekrönten Modellen für Designliebhaber wie das
Hinter-dem-Ohr-Hörsystem Dream Passion erfüllt das neue Im-Ohr-Hörgerät Widex Dream CIC Micro höchste ästhetische Ansprüche. Durch seine TRUE ISP-Chiptechnologie ermöglicht das um ca. 30 Prozent kleinere Hörsystem ein Panorama-Hörerlebnis mit einer natürlichen und wirklichkeitsgetreuen Klangwiedergabe. So können leise, feine Töne bis hin zum gewaltigen Klang eines Orchesters verzerrungsfrei erfasst und verarbeitet werden. 


Von Widex Dream überzeugt ist auch Schauspieler und bekennende Widex Hörgeräte-Träger Mario Adorf: „Bei Terminen oder einer Einladung denke ich gar nicht an meine Hörgeräte. Denn mit den neuen Hörgeräten höre ich so gut, dass sie mir gar nicht auffallen.“


Ob Laut oder leise – ein natürliches Hörerlebnis

Spitzenwerte von bis zu 110 dB SPL bei einem Konzertbesuch oder Flüstersprache um die 20 dB SPL – die True-Input Technology von Widex Dream verhindert Verfälschungen oder Verzerrungen des Originalsignals. So wird bei sehr geräuschvollen Hörsituationen Sprache von Nebengeräuschen differenziert und Umgebungslärm effizient abgesenkt. In ruhigen Momenten hingegen unterstützt und verstärkt Widex Dream leise Sprachanteile sowie Naturgeräusche.

 

Die Widex Dream-Vielfalt

Die Wahl eines Dream-Modells ist abhängig vom individuellen Hörprofil und -bedürfnis: Premium-Hörsysteme können beispielsweise den natürlichen Orientierungssinn wieder herstellen: 32.000 Mal pro Sekunde führen die Hörgeräte eine dreidimensionale Raum- und Schallanalyse durch und stimmen sich auf dieser Basis miteinander ab. So sorgen sie für ein außergewöhnliches räumliches Hörgefühl und ermöglichen durch das genaue Lokalisieren eines Geräuschs beispielweise einen sicheren Umgang im Straßenverkehr. Trotz der hohen Leistungsfähigkeit verbrauchen Widex Dream-Hörgeräte konstant wenig Strom: Das Hörsystem sorgt dafür, dass nur die Funktionen aktiv sind, die für die jeweilige Hörsituation notwendig sind. Dadurch gewährt es eine besonders energieeffiziente Funktionsweise.

 

Mario Adorf auf dem EUHA-Kongress 2014

Präsentiert wird das neue Widex Dream CIC Micro auf dem diesjährigen Hörgeräteakustiker-Kongress, dem EUHA 2014, in Hannover. Am 15. Oktober 2014 ist Mario Adorf, Unternehmensbotschafter der Widex Hörgeräte GmbH, vor Ort. Der Filmstar setzt sich gemeinsam mit Widex bereits seit 2009 für besseres Hören ein und fordert „mehr Bewusstsein für das Thema“.

(Zeichen: 3.072)

Downloads

download
Pressetext:
Die ganze Welt fast unsichtbar im Ohr
pressphoto
Das Widex Dream CIC MICRO mit neuer ultrakleiner Bauform
pressphoto
Das neue Widex Dream CIC MICRO verschwindet beinahe vollends im Gehörgang